Kontakt
Mitglied werden
Startseite
Social Media
Impressum
(C) 2019 - Alle Rechte vorbehalten - Unabhängige Wählergemeinschaft Lohe-Rickelshof
Vorwort in eigener Sache Die „Berichte aus dem Gemeinderat“ erheben keinen Anspruch auf inhaltliche Vollständigkeit. Auch die Auswahl der als „wichtig“ erachteten Themen ist subjektiv. Wir geben bieten Ihnen hier einen Überblick nach dem Motto „Das Wichtigste - kurz und aktuell!“ Die offiziellen Protokolle stellt das Amt Heider Umland erst nach einiger Zeit ein.
Gemeinderat 2019
Datenschutz- erklärung
Bericht Gemeinderatsitzung 02.05.2019 Die Gemeindevertretersitzung wurde pünktlich um 19:30 Uhr von Bürgermeister Behrmann eröffnet. Es fehlten entschuldigt Peter Bartels und Dieter Tange (beide SPD). Seitens der Einwohnerschaft gab es keine Fragen. Das Sitzungsprotokoll der letzten Sitzung wurde ohne Einwände genehmigt. Für den Friedhofsbeirat wurden folgende Mitglieder entsandt: a) Holger Bremer als Vertreter für Sönke Behrmann b) Olaf Wriedt als Vertreter für Kai Tange c) Weitere Vertretung durch Sabine Dreiskämper Die Hauptsatzung wurde so geändert, dass der Bürgermeister zukünftig zusammen mit der KiGa-Leitung schnell und unkompliziert neue Kindergartenfachkräfte einstellen kann. Durch die Änderung der Geschäftsordnung wird der Papierversand der Unterlagen eingestellt, und die Umstellung auf digitale Gremienarbeit ist abgeschlossen. Im seinem bat der Bürgermeister zunächst um Freiwillige aus allen Fraktionen für die Bestückung der diesjährigen Bewertungskommission für die Kleingärten. In der Bedarfsplanung der Loher KiTa fehlen 2 Ü3- und 25 U3-Plätze. Abgeschlossen wurden folgende Arbeiten: - Neue Heizkörper im TSV-Heim - Hinweisschilder auf Spielplätzen errichtet - Lampen erneuert im Neuen Heimweg - Ein neuer Anhänger für den Bauhof angeschafft - Fensterfront „Dörpshus“ erneuert - Das Außengelände der KiTa ist jetzt vollkommen kindgerecht gesichert Die Einzelgutachten zu den Linden im Loher Weg sind bei der Unteren Naturschutzbehörde eingegangen. Die 6-köpfige Arbeitsgruppe „Chronik Lohe-Rickelshof“ hat sich getroffen. Uwe Krüger wurde zum Verbandsvorsteher des AZV gewählt. Es finden Gespräche mit Investoren und der Stadt Heide bzgl. des Baugebietes „Friedrichswerk“ statt, Näheres wird Thema der GV- Sitzung im Juni. Widerspruch gegen die Arbeiten der Telekom auf dem Radweg im Gewerbegebiet. Es wurden immer wieder Hundekotbeutel gestohlen. Daher findet zurzeit keine Nachbefüllung mit Tüten statt. Rauchmelder und neue Sirene für die Schule wurden geordert. Das „Dörpshus“ bekommt einen neuen Beamer und eine neue Leinwand. Die Renovierung des „Dörpshus“ im Bereich der Gästezimmer wird durch einen Wasserschaden teurer. Ferner muss die Elektrik auf den neuesten Stand gebracht werden und die Küche braucht eine Belüftung. In einem Grundsatzbeschluss zum Gewerbegebiet wurde einstimmig beschlossen, dass sich künftig auch nicht förderungswürdige Betriebe dort ansiedeln dürfen, wenn die GV es befürwortet. Die Architektin der KiTa soll Stellungnahme zum Thema „Sonneneinstrahlung“ abgeben und Abhilfevorschläge machen. Für die Unterbringung von Ausrüstungsgegenständen erhält die Feuerwehr Lohe-Rickelshof einen Container. Hierzu werden Angebote eingeholt. Abstimmung mit einer Enthaltung. Für den Bau eines Schleppdaches am Bauhof sollen die Kosten ermittelt werden. Die Errichtung eines Verbindungsbaus zwischen Schule und KiGa ist grundsätzlich möglich. Es wird jetzt die bauliche und finanzielle Machbarkeit geprüft. Der Beschluss dazu: einstimmig In der 2. Einwohnerfragestunde wurde die Anfrage, ob in den Sommerferien eine vom Schulförderverein beauftragte Bemalung  aufgetragen werden darf, bejaht. Der Bürgermeister ist vom 11.05. bis 26.05.2019 im Urlaub. Vertreter ist Kai Tange. Die Sitzung endete um 22:15 Uhr. Bericht: Malte Reimers