Startseite Gemeinderat 2017 Fotogalerie Über uns Links Düt und Dat
Impressum                                          Kontakt (C) 2013 - Alle Rechte vorbehalten - Unabhängige Wählergemeinschaft Lohe-Rickelshof
Mehr vom Meer Unser erster Themenabend ist gelungen. Kommentare der ca. 30 Besucher erstreckten sich von "Das habt Ihr toll gemacht" über "Klasse" bis zur Meinung "Jetzt habt Ihr die Latte aber sehr hoch gehängt, wie wollt ihr das noch toppen". Unser Dank gilt unseren Gästen und natürlich auch den Akteuren des Abends. Ein "Intro" verzauberte mit wunderschönen Bildern vom Meer und einer spannenden Melodie die pünktlich erschienenen Gäste. Nach drei Minuten Applaus begrüßte Klaus Baston (1Vorsitzender) die Gäste und informierte über den Fortgang des Abends. Frauke Schnepel übernahm das Rednerpult und verlas gekonnt das schönste Gedicht der Deutschen "Nis Randers". Gänsehaut bei den Zuhörern. Das Nordentrio "Fidelitas" fesselte die Zuhörer mit ihrem ersten handgespielten und ohne Anlage vorgetragenen Beitrag "Auf einem Seemannsgrab, da blühen keine Rosen". Beifall und lobende Zurufe. Mit tollen historischen Bildern hinterlegt erzählte Gabi Nikisch die Geschichte und das Ende des Großseglers "Preussen". Belohnt mit Applaus. Jetzt war Arno Dwilies für einen Vortrag vorgesehen, zu dem er sensationelle Bilder von dem Binnenhochwasser 2008 gemacht hatte. Leider war er kurzfristig erkrankt und Gabi Nikisch übernahm gekonnt diesen interessanten Beitrag. Vor der Pause trug Fidelitas wohlklingend das Lied vom "Pharisäer" vor. Dieser Kaffee mit Rum und Schlagsahne wurde in der Pause von den Gästen genossen. Nach ca. 20 Minuten Klönschnack erklang eine Schiffsglocke und die Veranstaltung wurde durch "Fidelitas" (Horst Claussen, Dietmar Deisner und Sönke Behrmann) fortgesetzt. Das Lied der "Gorch Fock" wurde beeindruckend gesungen und mit Daten hinterlegt. Gabi Nikisch erklärte anschließend in humoriger Art, wie die Begriffe "Tiefgang" oder "Schlagseite" oder gar "voll wie eine Haubitze" aus der Seefahrt in unsere Sprache eingeflossen sind. Erstauntes und fröhliches Lachen der Zuhörer. Jetzt erstrahlte Klaus Baston in weißer "Kochkleidung" den Raum und ließ allen Gästen mit seinem humorvollen aber auch sehr interessant vorgestellten Anleitungen zur Zubereitung von Meeresfischen das Wasser im Mund zusammenlaufen. Dieser Vortrag wurde zudem mit sehr ansprechenden Fotos von garnierter Meereskost bereichert. Die Krönung erfolgte am Ende dieses Beitrages. Fischplatten mit verschiedenen Sorten von Matjes entzückte die Gaumen der Besucher. Es gab viel Applaus und Belobigungen zur Idee des kulinarischen Imbiss. Anschließend gab es eine romantische Geschichte zur Entstehung des Liedes "Wo de Nordseewellen trecken an den Strand" von Sönke Behrman. Danach brachte "Fidelitas" alle Anwesenden mit dieser "Nordseehymne" zum Schunkeln. Die Stimmung war auf dem Höhepunkt. Nicht genug. Jetzt fesselte Frauke Schnepel die begeisterten Zuhörer mit einer äußerst spannenden Geschichte von W. Erdmann, die von einer echten Schatzsuche erzählte. Ein gekonnt vorgelesener Beitrag, der wieder mit Beifall belohnt wurde. Ein "Extro" über Beamer und Laptop mit wunderschönen Meereseinsdrücken und dem französischen Walzer "La Mer" rundete diesen kulturellen Themenabend professionell ab. Begeisterte Kommentare, zufriedene Gäste und Vortragende. Was will man mehr?
Themenabend Themenabend Themenabend Themenabend Themenabend Themenabend Themenabend Themenabend Themenabend Themenabend